Wissen am Wochenende: Begriffe aus dem Reitsport

Heute gibt es ein paar Begriffe aus dem Reitsport:

  • Dressurreiten: Dressurreiten ist eine Disziplin des Pferdesports. Dabei werden die natürlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten des Pferdes durch gymnastische Übungen gefördert und verfeinert. Das Ziel ist, dass das Pferd mit minimalen Hilfen/Anweisungen bestimmte Bewegungen sauber ausführt.
  • Springreiten: Beim Springreiten absolvieren Pferd und Reiter einen Parcours, der aus verschiedenen Hindernissen besteht. Das Ziel ist in der Regel, den Parcours in der festgelegten Reihenfolge so schnell wie möglich und/oder mit so wenigen Fehlern wie möglich zu durchlaufen.
  • Vielseitigkeitsreiten: Wurde früher Military-Reiten genannt und umfasst drei Teilprüfungen in den Disziplinen Dressur, Geländeritt und Springen.
  • Westernreiten: Diese Reitweise ist angelehnt an die Reitweise der Cowboys. Aus diesem Grund werden die Zügel auch einhändig geführt, denn die Cowboys mussten jeweils eine Hand frei für das Lasso haben. Da die Cowboys jeweils viele Stunden auf dem Pferd verbrachten, haben viele Westernpferde angenehm zu sitzende Gangarten.
  • Slow gait: Ist eine Abwandlung des Schritts. Das Pferd verharrt dabei nach Anheben eines Hufs kurz, wodurch die ganze Bewegung unterbrochen wird.
  • Tölt: Diese Gangart ist vererbbar und für den Reiter sehr bequem. Mit der Umstellung auf Pferdekutschen wurde jedoch die Leistung wichtiger als der Reitkomfort. Deshalb ging diese Gangart beinahe vergessen. Mit der Verbreitung der Islandpferde wurde der Tölt jedoch (wieder) populär. Der Tölt kann im Schritt- bis Galopptempo ausgeführt werden, je nach Ganglage und Ausbildung des Pferds.
  • Pass: Eine Gangart in zwei Takten, bei welcher das Pferd jeweils mit beiden Hufen derselben Seite gleichzeitig auftritt und dann die Seite wechselt. Dadurch schaukelt das Pferde abwechslungsweise nach rechts und nach links.
  • Foxtrott: Dies ist eine spezielle Gangart des Missouri Foxtrotters, bei welcher das Pferd vorne schreitet und hinten trabt.
  • Jog: Eine Abwandlung des Trabs, die im Westernreiten vorkommt. Der Trab wird dabei sehr langsam und mit kurzen Schritten ohne Schwebephase ausgeführt.
Advertisements

Sportarten ausprobieren

Ich habe in meinem Leben schon ein paar Sportarten ausprobiert: Klettern, Tennis, Badminton, Leichtathletik, Street Dance, Volleyball… Bei nichts bin ich lange geblieben. Daher ist es auch für mich eine Überraschung, dass ich auch nach 1 1/2 Jahren noch Spass am Laufen habe. Auch das Krafttraining, welches ich mehrmals pro Woche ausübe, ist mir bisher nicht langweilig geworden. Dennoch gibt es noch viele weitere Sportarten, die ich in Zukunft gerne mal ausprobieren möchte. Es gibt so viele Möglichkeiten, sich zu bewegen und dabei Spass zu haben!

Ich möchte deshalb heute eine Liste erstellen mit all denjenigen Sportarten, die ich noch ausprobieren möchte. Ich hoffe, dass ich im Laufe der Zeit einige der Punkte abhaken und dann darüber berichten kann. Hier also die Liste:

  • Stand Up Paddling
  • Yoga (hier)
  • Rennrad fahren
  • Boxen
  • Reiten
  • Surfen
  • Triathlon
  • Bogenschiessen
  • Langlauf
  • Schneeschuhwandern