Krafttraining mit dem Helden

Regelmässige Leser wissen vielleicht, dass ich zwar gerne Krafttraining mache, dies aber lieber zu Hause und mit dem eigenen Körpergewicht als an Maschinen in der Muckibude. Da wir nun aber ganz in der Nähe des Fitnessstudios wohnen, in welchem der Held zwei bis drei Mal pro Woche trainiert, durfte ich vor einer Weile unter seiner Anleitung zu einem Probetraining antanzen. Das Fitnessstudio ist klein und gehört nicht zu einer grossen Kette, was mir gefällt. Dennoch ist es ausserhalb der normalen Bürozeiten sehr gut besucht – hauptsächlich von muskelbepackten Männern.

So war es auch an dem Samstagabend, an welchem der Held und ich da waren. Ganze zwei Stunden trainierten wir an verschiedenen Maschinen. Zwischendurch erklärte mir der Held die Funktionsweise der Geräte, überprüfte meine Haltung und kontrollierte bzw. korrigierte meine Bewegungen. Als Erstes machten wir Beinübungen, dann trainierten wir den Rücken, den Bauch und schliesslich die Arme. Am Ende war ich schweissnass und hatte zittrige Arme und schwache Beine. Und mir graute vor dem Muskelkater am folgenden Tag.

Als ich dann tags darauf erwachte, zog und zwickte es überall ein bisschen. Aber es war weniger schlimm als erwartet. Anders als befürchtet, konnte ich mich nämlich alleine anziehen und bewegen. Und sobald der Muskelkater weg war, trainierte ich umso mehr und härter – damit ich beim nächsten gemeinsamen Training weniger schnell schlapp mache.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s