Kart fahren

Vor kurzem waren der Held und ich mal wieder Kart fahren. Gemeinsam mit einigen Kollegen (ich war die einzige Frau!) trafen wir uns bei einer Kartbahn in der Nähe. Es war mein zweites Mal und ich freute mich sehr darauf, denn bereits beim ersten Mal vor etwa einem Jahr hatte ich grossen Spass (obwohl ich langsamer als die Männer war). Dieses Mal wollte ich nicht wieder den letzten Platz übernehmen und gab von Anfang an mehr Gas. Zeitspeise hatte ich das Gefühl, ich würde gleich aus dem Kart fliegen. Meine Hände schmerzten vom Festklammern am Steuerrad und am Ende der ersten Fahrt war ich total verschwitzt.

Auch dieses Mal hatte ich mich bestens amüsiert. Und war hocherfreut, als ich auf der Rangliste sah, dass ich auf dem fünften Platz (von sieben) gelandet war. Zwei Männer hatte ich hinter mir gelassen!

Bei der zweiten Fahrt versuchte ich, noch öfters eine gute Linie zu erwischen und weniger zu schleudern. Ich schaffte es endlich, eine Rundenzeit von unter 36 Sekunden hinzukriegen und flog nur so durch die Kurven. Tatsächlich war ich am Ende sogar auf dem dritten Rang (von sechs) und hocherfreut. Ich hatte den Männern gezeigt, dass auch Frauen Gas geben können! 😉

Weniger erfreut war ich über die Schmerzen, die ich in den Tagen danach am Rücken verspürte. Ich hatte mich wahrscheinlich zu stark in den Sitz gepresst (oder war bei den Kurven gegen den Sitz geschleudert worden), so dass ich mir leichte Prellungen zugezogen hatte. Während des Fahrens hatte ich davon nichts gemerkt. Tja, no pain, no gain 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s