Wissen am Wochenende: Adrenalin

Adrenalin ist das Hormon, das bei Aufregung, Anspannung und Stress ausgeschüttet wird. Es wird im Nebennierenrindenmark gebildet und sorgt dafür, dass unser Körper auch in Ausnahmesituationen (z.B. bei starker Verwundung, Katastrophen, Wettkämpfen etc.) funktioniert. Es sorgt dafür, dass die wichtigsten, lebenserhaltenden Funktionen sichergestellt sind und hemmt dafür weniger wichtige Funktionen (z.B. die Verdauung). Zum Beispiel erhöht es die Herzfrequenz (also den Puls) und den Blutdruck. Es erhöht zudem die Atmung und erweitert die Bronchien, steigert den Fettabbau (und damit die körpereigene Energiegewinnung) und erhöht den Blutzuckerspiegel. Damit wird unseren Muskeln mehr Energie zur Verfügung gestellt, wodurch sie länger und stärker belastet werden können. Es kann auch eine erhöhte Schweissproduktion auslösen und vermindert das Schmerzempfinden. Deswegen kann man auch mit schweren Verletzungen noch Weilchen funktionieren und sich beispielsweise retten. Oder man merkt erst nach dem Zieleinlauf, dass man eigentlich starke Schmerzen im Knie hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s