Wissen am Wochenende: Begriffe aus dem Eishockey

Letzte Woche habe ich euch einige Begriffe aus dem Tennis erklärt. Heute möchte ich mit einer meiner liebsten Wintersportarten (zum Zuschauen, denn ich möchte meine Zähne lieber behalten) fortfahren: dem Eishockey! Auch hier gibt es einige interessante Begriffe, die nicht selbsterklärend sind:

  • Bully: Ein Bully hat gar nichts zu tun mit Bullying (Mobbing) oder so, auch wenn es dabei in einer heissen Spielphase auch mal zu Schlägereien kommen kann. Das Bully ist schlicht und einfach das Anspiel, nachdem das Spiel durch ein Foul, ein Tor oder aus einem anderen Grund unterbrochen wurde. Es wird an einem der neun Bullypunkte (jeweils zwei vor jedem Tor, auf den beiden blauen Linien sowie in der Mitte des Spielfelds) durch das Fallenlassen des Pucks zwischen zwei Spieler (je einer jeder Mannschaft) durchgeführt.
  • Icing: Das Icing wird auch unerlaubter Befreiungsschlag oder unerlaubter Weitschuss genannt. Darunter wird ein Schuss verstanden, bei dem der Puck sowohl die rote Mittellinie wie auch die gegnerische Torlinie überschreitet, ohne dass er von einem Spieler abgenommen wird.
  • Powerplay: Bei einem Foul wird je nach Härte des Fouls meist eine kürzere (zwei Minuten) oder längere (zwei plus zwei Minuten, fünf Minuten, zehn Minuten) Bankstrafe ausgesprochen, d.h. der betreffende Spieler muss für diese Zeit aussetzen. Die Mannschaft in Überzahl versucht dann in der Regel sich vor dem gegnerischen Tor festzusetzen und durch schnelle Pässe eine Lücke zu finden, die dann in einem Tor resultiert. Dieses Stellungsspiel wird Powerplay genannt. Umgangssprachlich wird aber auch die gesamte Zeit in Überzahl als Powerplay bezeichnet.
  • Boxplay: Das Boxplay ist das Gegenteil des Powerplay und betrifft die Mannschaft in Unterzahl. Diese versucht einen Treffer der Mannschaft in Überzahl zu verhindern.
  • Shorthander: Ein Tor, das in Unterzahl erzielt wird, wird Shorthander genannt.
  • Bauerntrick: In der Schweiz wird dieser Trick Buebetrickli (Bubentrick) genannt. Dabei fährt der Spieler hinter das Tor und schiebt den Puck beim Herausfahren sehr nahe an der Torstange ins Tor.
Advertisements

2 Gedanken zu “Wissen am Wochenende: Begriffe aus dem Eishockey

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s