Wissen am Wochenende: die Schweiz

Dank meiner Blogstatistik weiss ich, dass die meisten Personen, die auf meine Blog gelangen, aus Deutschland kommen. Aus diesem Grund möchte ich euch heute ein bisschen etwas über die Schweiz erzählen.

Die Schweiz hat eine Fläche von ca. 41’000 km² (etwas mehr als 1/9 von Deutschland) und ungefähr 8 Mio. Einwohner (in Deutschland sind es ca. zehn Mal so viele). Es gibt vier Landessprachen: Am meisten verbreitet ist das Schweizerdeutsch. Im Westen des Landes spricht man Französisch, im Süden Italienisch und im Osten der Schweiz gibt es einen geringen Teil der Bevölkerung, der Rätoromanisch spricht. Diese Sprache stammt auch vom Latein ab und hat deshalb gewisse Ähnlichkeiten mit Italienisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch. Da Schweizerdeutsch eigentlich nur eine gesprochene Sprache ist, gibt es keine Rechtschreibregeln. Heutzutage werden trotzdem viele private Nachrichten (sms, E-Mails, auch Briefe oder Notizzettelchen) auf Schweizerdeutsch verfasst. Offizielle Dokumente, öffentliche Beschriftungen und geschäftliche Nachrichten sind aber immer auf Hochdeutsch formuliert. Deshalb wird in der Schule auch von Anfang an Hochdeutsch gelernt und gesprochen.

In der Schweiz gibt es 26 Kantone (analog zu den Bundesländern in Deutschland oder den Bundesstaaten in den USA), wovon sechs allerdings nur Halbkantone sind (Ob- und Nidwalden, Basel-Stadt und Basel-Landschaft, Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden). Diese unterscheiden sich von den „normalen“ Kantonen nur darin, dass sie in der einen Kammer des Parlaments jeweils nur eine (statt zwei wie bei den üblichen Kantonen) Vertretung besitzen. Das Parlament besteht aus dem Nationalrat (200 Sitze) und dem Ständerat (46 Sitze). Die Sitze im Nationalrat werden nach der Bevölkerungszahl auf die 26 Kantone verteilt, so dass des bevölkerungsreichste Kanton auch am meisten Nationalratssitze inne hat. Der Ständerat besteht aus jeweils zwei Sitzen pro Kanton bzw. einem Sitz pro Halbkanton.

Regiert wird das Land von sieben Bundesräten bzw. Bundesrätinnen, welche alle vier Jahre vom Parlament gewählt werden. Im Bundesrat sind alle grossen Parteien vertreten, weshalb es keine Opposition gibt.

Der Nationalfeiertag ist der 1. August. An diesem Tag im Jahr 1291 sollen drei Vertreter der Urkantone Schwyz, Unterwalden und Uri einen Bund gegen die Habsburger Vögte geschlossen haben.

Die Hauptstadt der Schweiz ist nicht – wie viele meinen – Zürich sondern Bern. Zürich ist aber die bevölkerungsreichste und grösste Stadt der Schweiz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s