Wissen am Wochenende: Samichlaus

Heute gibt es anlässlich der feierlichen Jahreszeit ein spezieller Wissen am Wochenende-Post. Ich möchte euch nämlich eine Figur, die in der Schweiz in der Weihnachtszeit eine wichtige Rolle spielt, vorstellen: Den Samichlaus.

Der Samichlaus ist eine Figur, die dem Weihnachtsmann ähnelt. Er ist alt, gross, dick und trägt traditionell einen roten Mantel mit weissem Saum, eine rote Zipfelmütze, schwarze Stiefel und einen langen grau-weissen Rauschebart. Mit dabei hat er jeweils seinen Gehilfen Schmutzli, der ganz in schwarz gekleidet ist, und einen Esel. Der Samichlaus kommt jedes Jahr am 6. Dezember zu allen Kindern und bringt ihnen, wenn sie während des Jahres brav waren, Süssigkeiten und Nüsse. Diejenigen Kinder, die sich nicht benommen haben, bekommen Schläge mit der Fitze (ein Reisigbündel) angedroht. Jedes Jahr lernen tausende von kleinen Kindern Gedichte auswendig, um sie dem Samichlaus mit klopfendem Herzen vorzutragen. Dieser schaut anschliessend in sein grosses, dickes Buch, in welchem die guten Taten und die Streiche aller Kinder aufgelistet sind, und entscheidet über Lohn oder Strafe. In seinem Sack hat er die leckeren Dinge für die braven Kinder versteckt, üblicherweise sind es Nüsse, Mandarinen, Biberli (gefülltes Lebkuchengebäck), kleine Schokotafeln oder -figürchen, Weihnachtsplätzchen, Orangen etc. Statt Schläge mit der Fitze wird manchen Kindern auch angedroht, dass sie vom Samichlaus in den Sack gesteckt und mitgenommen werden, wenn sei nicht brav sind. Aus diesem Grund ist der Samichlaus auch eine Figur, die sowohl geliebt wie auch gefürchtet wird. In der Regel benimmt er sich aber wie ein gemütlicher, lieber Opa und es wird nie ein Kind bestraft.

Obwohl ich und meine Schwestern schon lange dem Alter, in dem man noch an den Samichlaus glaubt, entwachsen sind, „chläuslen“ wir jedes Jahr am 6. Dezember zusammen. Das heisst, es gibt die typischen Samichlausgaben zu essen: Nüsse, Mandarinen, Schokolade, Plätzchen etc. Meistens ist uns danach allen schlecht 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s