Vorstellungsgespräch

Es ist bereits eine Weile her seit meinem Post darüber, wie man Bewerbungsunterlagen gestalten soll (siehe Bewerbungen). Heute möchte ich mich dem nächsten Schritt im Bewerbungsprozess, dem Vorstellungsgespräch, widmen.

Obwohl ich gerade erst so richtig ins Berufsleben starte, habe ich doch schon das eine oder andere Vorstellungsgespräch hinter mich gebracht und dabei einige wichtige Erfahrungen gemacht. Damit auch ihr von meinen Erfahrungen profitiert, gebe ich euch hier ein paar Tipps:

  • Äusserlichkeiten: Die passende Kleidung ist ganz wichtig, denn ob man es will oder nicht, die Kleidung sagt etwas über den Träger aus. Wenn man also einen guten ersten Eindruck hinterlassen will, ist es wichtig, dass man sauber und adäquat gekleidet ist. Eine schlichte, dunkle Jeans oder eine einfarbige, gut sitzende Stoffhose gehen fast immer. Dazu eine hochgeschlossene Bluse bzw. ein Hemd oder ein schlichtes weisses T-Shirt (mit hautfarbenem BH damit nichts durchblitzt!) und saubere, bequeme Schuhe. Mit „bequem“ sind jedoch nicht die jahrealten, zerschlissenen Turnschuhe gemeint! Halbschuhe, Stiefeletten oder auch Pumps mit nicht zu hohen Absätzen sind perfekt. Dazu kommt schlichter Schmuck und allenfalls ein natürliches Make-up (wenn man sich im Alltag nicht schminkt, kann man ruhig auch ungeschminkt zum Vorstellungsgespräch). Wichtig ist, dass man sich wohl fühlt und seine Kleidung auch der Branche anpasst. In der Finanzbranche gelten beispielsweise andere Regeln als bei Lehrpersonen.
  • Vorbereitung: Eine gute Vorbereitung kostet nicht allzu viel Zeit und macht einen guten Eindruck. Deshalb: Schau dich auf der Homepage des Unternehmens um, bei welchem du dich bewirbst, und mach dir Notizen, die für dich relevant sein könnten (beispielsweise wie dein direkter Chef heissen würde, wie das Unternehmen organisiert ist, welche Produkte hergestellt oder angeboten werden etc.), schau dir die Facebookseite des Unternehmens an (falls es eine hat), kontaktiere ehemalige Mitarbeiter, falls du welche kennst etc… Dann kannst du dir vor dem Gespräch auch schon überlegen, was du gefragt werden könntest und welche Antworten du geben möchtest. Mache dir Gedanken zu deinen Stärken, Fähigkeiten und Erfahrungen, welche für deinen Arbeitgeber von Nutzen sein könnten. Überlege dir, weshalb du dich genau bei diesem Unternehmen beworben hast und welche Ziele du noch hast. Werde dir klar, was deine Wünsche bezüglich Arbeitspensum, Lohn und Aufgabengebiet sind und wo du allenfalls Kompromissen eingehen würdest.
  • Unterlagen: Drucke dir alle Unterlagen (deine eigene Bewerbung, Broschüren über das Unternehmen, Organigramm, Wegleitung, ÖV-Verbindung etc.) frühzeitig aus und bewahre sie in einem Mäppchen auf. Achte darauf, dass die Unterlagen schön bleiben und nimm sie beim Gespräch hervor. Du kannst dir auch vorab Notizen machen, was du unbedingt sagen möchtest, damit du beim Gespräch spicken kannst.
  • Gesprächspartner: Bereite dich auf deinen Gesprächspartner vor. Merke dir seinen Namen und seine Position im Unternehmen, speichere die Telefonnummer im Handy (falls irgendetwas dazwischen kommt) und suche nach einem Bild dieser Person, damit du sie gleich erkennst. Schau dir die Profile der Person auf sozialen Netzwerken wie Xing und LinkedIn an. Suche dir eine passende Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln heraus und plane noch etwas Pufferzeit ein. Drucke eine Karte mit der Wegbeschreibung aus. Oder suche die Adresse vorab schon einmal auf, damit du sie am Tag des Vorstellungsgesprächs sicher findest.
  • Anstand: Beachte die grundlegenden Anstandsregeln in unserer Gesellschaft: Lächle deinen Gesprächspartner immer mal wieder an, grüsse höflich und setz dich gerade hin. Kaue keinen Kaugummi während des Gesprächs, benütze einen Deo (auch im Winter!), lass deinen Gesprächspartner ausreden. Bedanke dich am Ende für das Gespräch, halte die Tür auf, verabschiede dich mit ein paar persönlichen Worten.

Ich wünsche allen, die auf Jobsuche sind, viel Glück!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s