Wissen am Wochenende: Runner’s High

Das Runner’s High (auf Deutsch Läuferhoch) bezeichnet ein Hochgefühl, eine Euphorie, die beim Laufen auftreten kann. Das Gefühl dabei ist rauschähnlich, man wird durchströmt von einem Glücksgefühl, alle Schmerzen vergehen und man fühlt sich, als könnte man ewig weiterlaufen. Dieser Zustand wird insbesondere bei längeren Laufeinheiten (seltener auch beim Radfahren, ähnliche Phänomene sind zudem im Rudersport und Krafttraining bekannt) erlebt. Bezüglich der Ursachen für diesen euphorischen Zustand herrscht keine vollständige Klarheit. Vermutet wird jedoch, dass die Endorphine, die körpereigenen Glückshormone, ihren Teil dazu beitragen.

Neben dem Runner’s High kennt man in der Läuferszene ein ähnliches, aber etwas schwächeres Phänomen: den Flow-Zustand. Auch in diesem Zustand ist man eins mit sich selber und alles fliesst sozusagen. Dieser Flow ist schwächer als das Runner’s High, wird aber viel eher erreicht und ist daher den meisten Läufern bekannt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s