Wissen am Wochenende: Tapering

Mit Tapering wird die Phase (je nach Länge des Wettkampfs ca. zwei bis vier Wochen) vor dem Wettkampf bezeichnet, in welcher der Trainingsumfang reduziert wird, um ausgeruht und in Topform in den Wettkampf zu starten. In dieser Zeit erholt sich der Körper von den Belastungen im Training, füllt die Energiereserven auf und repariert die kleinen Verletzungen in den Muskeln.

Während der Taperingphase wird die Intensität und der Umfang der Trainingseinheiten reduziert. Das heisst, insbesondere intensive Trainings wie Tempoläufe sowie sehr lange Läufe werden in dieser Zeit vermieden bzw. nur in reduzierter Form durchgeführt. Stattdessen sind lockerere, kürzere Trainingseinheiten sowie kurze Intervalltrainings angesagt. Durch die Superkompensation erhöht sich in dieser Phase die Leistungsfähigkeit und im Wettkampf wird dann die volle Leistung abgerufen. Am wichtigsten ist in dieser Phase daher die Regeneration. Das bedeutet, dass auch das Arbeitspensum nicht zu hoch sein und auf genügend Schlaf geachtet werden sollte. Ein bis zwei Tage vor dem Training sollte man zudem auf eine erhöhte Kohlenhydratzufuhr achten, damit die Glykogenspeicher bis zum Wettkampf voll gefüllt sind (dies wird auch Carboloading genannt). So vorbereitet steht einem guten Wettkampf nichts mehr im Wege.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s