Tagebuch

Tagebücher

Mit etwa neun Jahren habe ich mir ein Tagebuch auf meine Kommunion gewünscht. Es war so ein richtig schönes, mit dickem Einband und Schloss, damit niemand meine geheimen Gedanken lesen konnte. Viel habe ich allerdings nicht geschrieben, es war mir zu mühsam und mein Leben schien mir zu langweilig.

Einige Jahre später habe ich – in einer Phase akuten Liebeskummers – wieder begonnen, jeden Tag meine Gedanken und Gefühle aufzuschreiben. Irgendwann ging der Liebeskummer jedoch vorbei und damit endeten auch meine regelmässigen Einträge. Während der folgenden Jahre gab es immer wieder Phasen, in denen ich monatelang jeden Tag Tagebuch führte, gefolgt von Phasen, in denen ich es wieder sein liess. Meist war es mir zu mühsam.

Vor knapp sechs Jahren habe ich dann wieder angefangen Tagebuch zu schreiben – und bin seither dabei geblieben. Es gibt kaum einen Tag, an welchem ich nicht zumindest ein paar Sätze zu Papier bringe. Das Tagebuch hat mich schon in Klassenlager, in den Urlaub, bei Krankheit und an die Universität begleitet. Ich bin mittlerweile beim 63. Büchlein angekommen, welches ich mit meinen Erlebnissen fülle. Alle Tagebücher sind in meinem Zimmer, schön der Reihe nach sortiert. Es gibt immer wieder Momente, in denen ich Erlebnisse oder Gedanken nachschlage und manchmal lese ich durch, was ich vor Jahren geschrieben habe. Es ist für mich selber manchmal erschreckend, wie intensiv meine Gefühle in gewissen Situationen waren und wie genau ich sie beschrieben habe. Manchmal muss ich auch lachen, wenn ich an mein früheres Ich zurückdenke.

So oder so bin ich froh, dass ich meine Tagebücher habe. Das Schreiben tut gut, ich kann dabei meine Gefühle durchleben und fühle mich danach befreit. Ausserdem ordne ich dabei automatisch meine Gedanken und kann Abstand zum Erlebten gewinnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s