Wissen am Wochenende: Proteine

Die dritte Nährstoffgruppe, die es gibt, sind Proteine. Sie bestehen aus 20 verschiedenen Aminosäuren, wovon acht essentiell sind, d.h. der Körper kann sie nicht selber herstellen. Da Proteine ein wichtiger Baustoff für Muskeln sind, ist eine genügende Zufuhr insbesondere beim Krafttraining von Bedeutung. Doch auch bei Ausdauersportarten sollte auf eine angemessene Proteinaufnahme geachtet werden, da der Körper bei starker Belastung sonst auf die körpereigenen Proteine zurückgreift.

Auf Deutsch werden Proteine auch als „Eiweiss“ bezeichnet. Diese Bezeichnung ist jedoch irreführend, da Proteine nicht viel mit dem ebenfalls als Eiweiss bezeichneten Eiklar zu tun haben. Zwar sind Eier eine gute Quelle von Proteinen, diese stecken jedoch mehrheitlich im Eidotter.

Die mit der Nahrung aufgenommenen Proteine können vom menschlichen Körper unterschiedlich gut aufgenommen werden. Wie gut Proteine vom Körper verwertet werden können, wird mit der biologischen Wertigkeit angegeben. Als Referenz gilt das Hühnerei, welches eine biologische Wertigkeit von 100 besitzt. Pflanzliche Proteinquellen besitzen in der Regel eine geringere biologische Wertigkeit als tierische Quellen. Doch durch geschicktes Kombinieren verschiedener proteinhaltiger Nahrungsmittel kann die biologische Wertigkeit auf über 100 gesteigert werden. Gute Kombinationen sind beispielsweise Eier mit Kartoffeln, Milch und Getreide, Ei mit Milch, Ei mit Getreide etc. Passende Mahlzeiten wären beispielsweise eine französische Omelette mit Kartoffeln darin, Salzkartoffeln mit Spiegelei, Kartoffelgratin, Käsesandwich, Milchreis, Müsli mit Milch oder Joghurt, Pfannkuchen, Vanille- oder andere Creme, Rührei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s