Wissen am Wochenende: Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind eine der Makronährstoffgruppen und wichtiger Nahrungsbestandteil insbesondere für Ausdauersportler. Als Kohlenhydrate werden eigentlich alle Arten von Zucker bezeichnet. Dazu gehören Monosaccharide (Einfachzucker) wie Glucose (Traubenzucker) oder Fructose (Fruchtzucker), Disaccharide (Zweifachzucker) wie Lactose (Milchzucker) oder Maltose (Malzzucker), Oligosaccharide (Mehrfachzucker) wie Raffinose und Polysaccharide (Vielfachzucker) wie Stärke. Das heisst, die Stärke, die in Kartoffeln, Getreidesorten und anderen Lebensmitteln enthalten ist, ist eigentlich nichts anderes als Zucker. Dieser sorgt übrigens auch dafür, dass geröstetes oder getoastetes Brot so gut schmeckt. Der Zucker im Mehl karamelisiert bei diesem Vorgang, was unter anderem für den leckeren Geschmack sorgt.

Da Kohlenhydrate die wichtigste Energiequelle für den Menschen darstellen, sind sie für Sportler sehr wichtig. Wenn wir Kohlenhydrate essen, werden diese im Mund bereits zum Teil zerlegt und im Darm dann weiter aufgespalten. Die Einfachzucker werden dann aufgenommen und ins Blut abgegeben. Dadurch wird eine erhöhte Ausschüttung von Insulin ausgelöst. Dieses bewirkt unter anderem, dass die Zellen mehr Glucose aufnehmen. Nicht sofort gebrauchte Glucose wird zudem in Glykogen umgewandelt und vor allem in der Leber und in den Muskelzellen gespeichert. Sinkt der Blutzuckerspiegel, wird Glukagon ausgeschüttet, welches unter anderem die Rückumwandlung von Glykogen in Glucose fördert.

Der Mensch vermag jedoch nur eine begrenzte Menge an Glykogen zu speichern. Ist dieser Speicher voll, wird weiter zugeführte Glucose in Glycerin und Fettsäuren umgewandelt, die dann im Fettgewebe gespeichert werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s